Schnuppertag im Mandala

Ein neues Bouldermekka in Dresden?
Unmöglich einen Tag der offenen Tür zu veranstalten ohne Slacklines, dachten wir uns vom Verein und installierten eine kleine Midline, Das Projekt war 30m lang und ca. 9m hoch und zwischen zwei Kranschienen gespannt.
Um 10 Uhr trafen wir uns und kurze Zeit später konnte es schon losgehen. Jeder von uns lief, fiel, probierte, kämpfte und genoß die kurzen Sonnenminuten zwischen den meist längeren Wolkenphasen. Viele staunende Blicke ernteten wir von der Bouldergemeinschaft vom Inneren der Boulderhalle, da wir direkt vor der großen Fensterwand schwebten.
Schön zu sehen war auch, dass sich Kletterer die noch nie auf einer Highline waren, getraut haben, sich einzubinden und versucht haben aufzustehen. Für sie war es bestimmt nicht das letzte Mal.
Für vernünftige Anfänger-Slacklines auf dem Boden war leider kein geeigneter Untergrund zu finden, sodass wir nur eine kleine Demonstration unserer Midline anbieten konnten. Im folgenden ein paar Impressionen des Tages.
Text von Gunther, Bilder von gotu Productions